Schüleridee des Jahres 2009
 

Im Anschluss an das Schülerbetriebspraktikum nahmen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 an einem dreitägigen Workshop zum Thema „Selbstständigkeit macht Sinn“ teil. Nachdem sie zunächst Informationen über die Möglichkeiten einer Existenzgründung erhalten hatten, haben die Schülerinnen und Schüler in Gruppen selbst Geschäftsideen entwickelt. Hierbei standen neben Mitarbeiterinnen der Initiative go! to school drei Experten vom Haus der Wirtschaftsförderung beratend zur Seite. Neben einem Businessplan musste eine Präsentation erarbeitet werden, die mögliche Investoren überzeugen konnte. Die meisten Gruppen entschieden sich für eine Powerpoint-Präsentation, während die Gruppe „Wunsch Design“ sich für ein Rollenspiel entschied.

 

 

Die Schülerinnen von "Wunsch-Design"
Mit wenigen Mausklicken können Kunden online ihre Kleidung selbst entwerfen und erhalten sie innerhalb weniger Tage von „Wunsch-Design“ maßgeschneidert nach Hause geliefert.
Diese Idee und die Präsentation überzeugte die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12, sie wählten „Wunsch Design“ zum internen Sieger.

Dadurch ermutigt meldete sich „Wunsch Design“

zum Wettbewerb „Schüleridee des Jahres 2009“ an.
In einer Vorauswahl setzte sie sich unter 40 Mitbewerbern durch und

wurde mit 11 weiteren Teams zum Finale nach Düsseldorf eingeladen.

Beim Interview
 

In der Düsseldorfer NRW.Bank präsentierte „Wunsch Design“ (Emine Merdoglu, Nagihan Algan, Müberra Yagiz, Nur Aydin, Aydil Yildirim) erneut seine Geschäftsidee und erfüllte zahlreiche Interviewwünsche der Presse (u. a. NRZ, WAZ, WDR, SAT 1).

 

 
Radio Duisburg hatte bereits im Vorfeld ein Interview an der Schule durchgeführt und vor der Entscheidung gesendet.
beim Interview  
           


Die Geschäftsidee und das Auftreten von „Wunsch Design“ überzeugte die Fachjury aus Bankern und Wirtschaftsfachleuten: Der mit 500 € dotierte 1. Platz ging an „Wunsch Design“ und wurde von der nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerin Christa Thoben überreicht.

Die Siegerurkunde
 

 

 

 
Herzlichen Glückwunsch!
   

 

 

Weitere Berichterstattung zum Go! to school-Wettbewerb finden Sie hier.